Willkommen in meiner bescheidenen Welt!
  Startseite
  Archiv
  The unquestionable truth about...
  Der Jantke- Clan
  People I know
  Ürlaub
  Helena & Konstantine
  Richtig geile lyrische Scheiße!
  Konzertö
  SALAMANDRA NERA
  Gästebuch
  Kontakt

   Myspace
   Borken gegen Pelze!
   Emo, Screamo, Kasimir...
   Hier findet ihr die richtigen Worte
   The Fusioneers
   Rise Against
   Ruthio`s Blögchen
   Nico`s top secret Blog
   Johannas Lucky Ladies:-)
   Bund deutscher Tierfreunde e.V.
   Peta
   Peta2
   deutsch-englisch-englisch-deutsch
   Die Seite, die alles weiß!
   ...und jährlich grüßt DAS Festival...
   InMe
   Flyleaf
   My chemical romance
   The Used
   Itchy Poopzkid
   Sportfreunde Stiller

http://myblog.de/zweigerhaumann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Jaja, schon gut...

...heute ist nicht morgen. Ich weiß aber irgendwie packt mich jetzt erst das Bedürfnis, das letzte Wochenende revuepassieren zu lassen (zumindest wenn man das so schreiben tut^^).
Im Hintergrund läuft unpassenderweise "Fall out boy"...ach, is ja auch latte.
Ich fang dann mal an.

Ruth und ich hatten es uns ja zur Aufgabe gemacht alle 4 Konzertage der September Rock Tour 2006 abzugrasen.
Joa, ham wa auch jemacht.
Ende des Berichts.

Nee, kleiner Witz. So schnell lass ich euch nicht von meinem Blog verschwinden. HARHARHAR!!!

Also weiter im Laufschritt.
Wir fuhren also am Donnerstagabend los um Dinslaken zu erforschen. Gefunden hatten wir es schonmal, nur haben wir uns doch sehr gewundert, dass wir nach 5m schon in Oberhausen waren. Wie kann denn bitte sowas?
Naja, wir haben dann auch recht flott den "Jägerhof" gefunden, in dem die heutige Veranstaltung stattfinden sollte.
Das blöde war, dass wir nicht da parken durften wo wir wollten, denn kaum hatten wir meine Möhre abgestellt, kam ein langhaariges Bürschchen und sagte "Ihr dürft hier nicht parken."PUNKT! Wir dann:" Ja, wo dürfen wir denn parken?". Er murmelte dann irgendwas vom Straßenrand und ich murmelte "Ja klar. Am Arsch!!!". Wir wieder ins Auto und ab nochmal ne Extrarunde drehen. Wir haben uns dann entschlossen im 5m entfernten Oberhausen zu parken & einen in die Geschichte eingehenden "Arsch-Marsch" auf uns zu nehmen.
Im Jägerhof angekommen war dann auch mal nichts bis gar nichts los, was ich extremst schade fand, da es sich im Laufe des Abends auch nicht wirklich verbessern sollte.
Aber wir sind ja keine Kinder von Traurigkeit und haben gleich mal die Judith vollgelabert, die wir bis dahin noch nicht ein einziges Mal in unserem Leben getroffen haben sollten. Schade, die ist echt nett!:-)Die Tanja, die das ganze organised hat, kam dank meines Namensschildes dirket auf mich zugestürmt und so kannten wir dann noch eine Person mehr.
Die Judith hat uns dann netterweise immer schön mit Getränken versorgt, hat sich dabei aber in keinster Weise vernachlässigt, wenn ihr versteht was ich meine. *knickerknacker*
Wir haben dann also den Abend noch gut abgezockelt, Ruth (hat dann auch noch die Hanna entdeckt)und ich haben bei Milo einen 2-Mann Circlepit gestartet und der Dani von Itchy Poopzkid hat mir bei seinem 13-Mann Stagediveversuch die Frisur versaut!So`n Schlingel!;-)
Die Judith hat dann noch versucht ihre Handynummer fehlerfrei aufzusagen...hat aber nicht so ganz geklappt.^^
Wir also wieder ab ins Auto & ab na Hus.

Ich muss mal gerade erwähnen, dass sich die Bürostuhlmusik geändert hat: Finch läuft nun & das ist mindestens genauso toll, sogar noch n bisschen tollerer als Fall Out Boy.
Ich habe außerdem das Gefühl, dass dieser Eintrag der längste in der Geschichte meines Blogs werden könnte. Also, schnell weiter geschrieben.

Tag 2: Rheinberg
1. Frage: Where the fuck is "Rheinberg"?!?!?^^
2. Frage: Warum the fuck is there a Umleitung on the way to Rheinberg?!!?
3. Why do we always find the locations by accident?!?!
Is ja auch egal!:-)
Auf jeden Fall hat Ruth mal direkt neben der "Skatebahn" geparkt, auf der der Sibbi saß und irgendwas GameBoyartiges zockte. Wir haben dann höflich wie wir sind "Servus!!!" gesagt und sind mal schnurstraks in Richtung "nicht-Ausgang" gegangen. Wie sich heraustellen sollte war das auch nicht der Eingang und (ich glaube es war der Chris von Sungun) sagte dann:" Hallo! Es ist noch kein Einlass und der Eingang ist vorne.". Womit ich zur 4. Frage komme: Where the fuck is vorne for you?!?!?
Irgendwann war dann auch Einlass. Wir haben wieder gut abgerockt. Ruth hat ihren Ellenbogen den Moshpitgöttern geopfert und dann sind wir auch schon wieder nach Hause gedüst.

Tag 3: Düsseldorf (Special Guest: die Sarah aus Weseke)
Ich muss leider gleich zu Beginn dieses Abschnittes sagen, dass ich seit Samstag, den 30.09.06 Düsseldorf offiziell doof finde. Ich meine so richtig fies-doof.
1. haben wir 3 verkackte Stunden gebraucht um die Lokalität zu finden in der an diesem Abend Krach gemacht werden sollte
& 2. habe ich an diesem Abend meinen aller-, allerersten Autounfall gehabt.
3. haben wir deswegen The Spookey Monkeys verpasst und bis auf ein Lied auch noch Sungun. Glücklicherweise sind wir nicht noch später angetanzt, denn Milo & die Itchy haben heute mal ihre Spielpositionen getauscht. Heute war aber nichts mit abrocken, denn ich hatte es mir zur Aufgabe gemacht, das komplette Ichty Poopzkid Set mit der Videokamera zu verewigen. Hat auch bestens geklappt.Juhu!:-)
Bei Milo waren dann leider nicht mehr ganz so viele Menschen anwesend aber wir hatten trotzdem Spass.

Tag 4: Bochum (The Final Day)
Heute sollte auch wieder die Judith dabei sein, die mir zwischenzeitlich, dank ausgefeilter Computertechnik, doch noch ihre richtige Handynummer geben konnte. Die Judith hatte dann auch noch den Tim (?) mitgebracht.
Glücklicherweise oder wie die Briten sagen "fortunately" haben wir den Club "Zwischenfall" schnell gefunden.
Beim reingehen noch schnell dem Dani gewunken, der gerade oben am Fenster stand und wahrscheinlich dachte "Öh, wer is`n das?" oder vielleicht auch nicht, wat weiß ich. Man steckt ja nicht drin.
Im Zwischenfall sind die Judith, die Ruth und die ich dann erstmal schön auf stille Örtchen gegangen. Wieder draußen haben wir dann die Tanja begrüßt und auch bald darauf die Hanna.
Und dann fingen auch schon The Spookey Monkeys an, dann kamen Sungun (Der Christof hat uns kackendreist vor die Bühne geschoben und dann auch noch mit Buttons bestochen!^^), dann kamen Milo, die zur allgemeinen Enttäuschung nicht ihren Smasher "Mr. Miyagi" gespielt haben. Das war prinzipiell sehr schade aber ok.
Dann kamen Itchy Poopzkid und es wurde mal wieder gehüpft und gegröhlt wie Sau! Hach, war dat schön. Ich hätte mehrere Male fast den Bass-/Gitarrenhals oder wahlweise auch den Fuss vom Dani ins Gesicht bekommen aber dass sind wir erste Reihe Menschen ja schon gewohnt.

Tja, ich glaube das war`s dann auch schon.
(Das Ruth und ich uns auf der Rückfahrt mal wieder tierisch verfahren haben, brauche ich nicht extra zu erwähnen oder?^^)

Jut, jut.

Am Samstag geht`s dann weiter.
Erst die wunderbaren Menschen von AFI angucken & -hören und dann rüber zum Yard Club um, vielleicht zum letzen Mal dieses Jahr, die Itchy anzuschauen.
Wir ham`s ja!;-)


MfG, ja ich halt
5.10.06 17:03
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Helena (6.10.06 17:28)
Cool, wenn du D- Dorf aufgenommen hast, kannst du's mir ja schicken^^
Übrigens mit Map 24 haben wir uns nur einmal verfahren!!^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung